Charity

Wieso GREENHOPE

200 Kinder unter 14 Jahren und 100 Erwachsene erkranken in der Schweiz jährlich an Krebs. Fast die Hälfte der Erkrankungen betrifft Kinder im Alter zwischen 1 und 4 Jahren. Kinderkrebs unterscheidet sich erheblich vom Krebs Erwachsener durch die Häufigkeit und durch unterschiedlichste Tumortype- und -ursachen.

Dank der heutigen Forschung können rund 80% der Erkrankten mit einer Heilung rechnen. 

Von einem Krebs im Kindsalter befallen zu werden, ist aber auch für die Familien eine heftige traumatische Erfahrung. Daher ist eine gemeinschaftlich abgestützte Hilfe dringend nötig. Greenhope hat sich zum Ziel gesetzt, diese Botschaft der Sportwelt weiterzuvermitteln.

Was passiert mit den Geldern

Die Aktivitäten, welche durch die Einnahmen ermöglicht werden, sollen dazu dienen, die Familien aus ihrem Alltag zu holen und die Sorgen für kurze Zeit zu vergessen. Dies können z.B. gemeinsame Momente mit anderen betroffenen Kindern und ihren Familien sein, an welchen sie unbelastet über ihre Erfahrungen und Erlebtes sprechen können.

 

Drei Aktivitäten als Beispiel:

·       Events wie der Spengler Cup dienen dazu den Familien eine tolle Atmosphäre zu bieten und alles Andere so gut es geht vergessen zu lassen.

·       Ende Februar findet ebenfalls in Davos das HCD-Charity Game statt, sowie in diesem Jahr die erste Greenhope-Winterolympiade. 

·       Des weiteren konnten schon einigen Kinder und deren Eltern Dank der Zusammenarbeit mit Heli Rezia und im Rahmen der Freizeitaktivitäten das Tessin und Graubünden von oben geniessen.

 

Genau solche und noch viele Momente mehr braucht es, damit Familien dem Alltag für kurze Zeit entfliehen zu können.